September 4, 2020

TOGETHER FOR A CLEAN OCEAN

Mit BENU® Sea präsentiert Christian Fischbacher erstmals hochwertige Vorhangstoffe, die aus SEAQUAL® YARN hergestellt werden. Damit erweitert das Unternehmen seine preisgekrönte BENU® Recycled Kollektion und leistet gleichzeitig einen wichtigen Beitrag in der Wiederverwertung nicht abbaubarer Abfallprodukte.

Die SEAQUAL-Initiative trägt dazu bei, unsere Ozeane von Meeresabfällen zu reinigen, indem sie eine breite Palette hochwertiger Produkte aus Upcycled Marine Plastic herstellt. Die SEAQUAL-Initiative schafft und verwaltet die Zusammenarbeit zwischen Industrie, NGOs, Gemeinden und sowohl lokalen als auch nationalen Behörden. Gemeinsam mit diesen Kooperationspartnern baut die SEAQUAL-Initiative die Infrastruktur auf, die notwendig ist, um den Wert der Meeresabfälle zu steigern. Meeresabfälle, die durch die Gezeiten an unseren Stränden abgelagert werden, die sich auf dem Meeresboden und an der Meeresoberfläche befinden und die über Flüsse und Flussmündungen in den Ozean gelangen, werden durch Aufräumprogramme gesammelt. Sie werden dann in verschiedene Materialarten sortiert. Der Kunststoffanteil wird gereinigt und in von SEAQUAL zugelassenen Anlagen in „Upcycled Marine Plastic“ (aufbereitete Meeresplastikabfälle) umgewandelt. Anschließend wird er an die Industrie zurückgegeben, wo er zu schönen, neuen, nachhaltigen Produkten verarbeitet wird. Dieser Upcycled Marine Plastic hat eine Materialrückverfolgbarkeit und Zertifizierung. Bei der Wahl von Produkten, die Upcycled Marine Plastic enthalten, wissen die Verbraucher, dass sie sich dafür entscheiden, die Kunststoffverschmutzung zu beenden.

Das preisgekrönte SEAQUAL® YARN besteht zu 100% aus hochwertigen, recycelten Polyesterfasern, die aus einer Mischung aus recyceltem Meeresplastik und recycelten PET-Flaschen bestehen. Aus den Flocken werden Pallets und aus den Pallets entsteht das Garn, welches Ausgangspunkt für einen saubereren Ozean aber auch für einen umweltbewussten Vorhangstoff ist und welches in seinen physikalischen Eigenschaften nahezu identisch ist mit reinem Polyester. SEAQUAL® YARN wird über ein Lizenzsystem verkauft. SEAQUAL® YARN und mit SEAQUAL® YARN hergestellte Produkte sind exklusiv für SEAQUAL™ Lizenznehmer erhältlich. Um Zugang zu SEAQUAL® YARN und die Verwendung des Namens SEAQUAL® zu erhalten, ist jedes Mitglied der Lieferkette einen SEAQUAL® YARN 'Trademark & Copyright License Agreement' verpflichtet. Dies soll die Rückverfolgbarkeit des Materials sicherstellen und die Identität und die Werte der Marke SEAQUAL® schützen. Alle Stoffe, die mit SEAQUAL® YARN hergestellt werden, müssen dem SEAQUAL LAB zur Stoffzertifizierung vorgelegt werden. www.seaqual.org 

Mit der BENU® Sea Kollektion trifft Christian Fischbacher den Zeitgeist. „Die Tendenz zu einem umweltbewussteren Lebensstil beeinflusst auch unser ästhetisches Empfinden und so geht der Trend zu neuen innovativen Garnen, die eine natürliche Farbigkeit und Struktur vermitteln“, erläutert Camilla Fischbacher die neue Kollektion.

BENU® Soul
Natürlich und opulent zugleich wirkt das zarte, raffinierte Drehergewebe. Die Kombination aus SEAQUAL® YARN, die an grobe Jute erinnern, und silbernem Lurex verleiht dem Gewebe einen besonderen Matt-Glanz-Kontrast und schenkt ihm eine einzigartige Haptik.

BENU® Garden
BENU® Garden kombiniert das zarte Drehergewebe mit einem großzügigen botanischen Flockdruck. Die Glanzpunkte des Lurex-Garns bilden einen spannenden Kontrast zum matten Flockdruck, der ebenfalls aus recycelten PET Flaschen gewonnen wird. Ein handgemaltes Blätterdickicht spiegelt die Individualität und Schönheit der Natur wider. Zum Teil überlebensgroß und auf eine Farbe reduziert, wirkt der Entwurf trotz seiner Opulenz grafisch.

BENU® Net
Das Garn in der Hauptrolle: Jeweils zwei Farben werden zu einem Garnstrang verzwirnt, wodurch ein lebendig meliertes Warenbild mit einer besonderen Farbmelange entsteht. Die schlichten Überkreuzungen der Garne wirken wie gezeichnete Linien. Ganz der Herkunft des wiederverwerteten Meeresplastiks verschrieben, erinnert die extravagante Kettenwirkware an ein engmaschig geknüpftes Fischernetz, für deren Herstellung in früheren Zeiten Gräser, Baumwolle und weitere Naturfasern verwendet wurden.