Christian Fischbacher präsentiert mit dem Outdoor-Velours BENU TALENT FR eine neue Generation von Recycling-Geweben

Doppeljubiläum im Hause Christian Fischbacher: Der Textilverlag feiert sein 200-jähriges Bestehen und 10 Jahre BENU® Recyled Kollektion, die Textilien aus recycelten PET Flaschen und Alttextilien entstehen lässt. Zu diesem Anlass bringt Christian Fischbacher mit BENU TALENT FR eine textile Innovation und Weltneuheit auf den Markt: den Outdoor-Velours BENU TALENT FR. Mittels aufwendiger Entwicklungsarbeit ist es gelungen, die Funktionalität des Gewebes so zu vervollkommnen, dass alle marktrelevanten funktionalen Anforderungen erfüllt werden: Er ist nachhaltig, outdoor geeignet und schwer entflammbar. Gleichzeitig ist das Veloursgewebe elegant und vielseitig einsetzbar. Eine neue Generation von Geweben betritt die Bühne!

Multitalent BENU TALENT FR

Der Velours BENU TALENT FR, der von Christian Fischbacher im Jubiläumsjahr 2019 lanciert wird überzeugt auf ganzer Linie. 70% der verwendeten Garne werden aus gebrauchten PET-Flaschen gewonnen. Das hochwertige recycelte Produkt ist witterungsbeständig sowie lichtecht und eignet sich damit für den Innen- und Außenbereich. Das schwerentflammbare Gewebe kann in öffentlichen Bereichen und Hotels als Dekorations- und Möbelstoff eingesetzt werden. Selbstverständlich beeindruckt der Velours nicht zuletzt durch seine anschmiegsame Haptik. Das Trendgewebe entfaltet seine Schönheit sowohl auf Midcentury- und Retromöbeln als auch auf klaren Formen. Dank des feinen Flors erhalten die Farben eine besondere Leuchtkraft und Lebendigkeit. Der strapazierfähige BENU TALENT FR ist in 30 Farben erhältlich. Diese reichen von neutralen Naturtönen über leuchtende Outdoor-Farben bis hin zu eleganten klassischen Veloursfarben. Mit seinen besonderen Eigenschaften kann das luxuriöse Veloursgewebe nun erstmals draußen verwendet werden. Der Markt lebt es vor: Indoor- und Outdoor-Bereich gehen fließend ineinander über.

Herstellung und Materialeigenschaften

Der Velours BENU TALENT FR besteht mehrheitlich aus PerPETual Garnen, für deren Herstellung gebrauchte PET-Flaschen depolymerisiert und als „vergin“ PES neu versponnen werden. Diese bilden die für den Samt so charakteristisch flauschige Oberfläche, den sogenannten Flor. Das Fadensystem schlingt sich in W Form zwischen zwei Geweben und wird noch auf dem Webstuhl von einem scharfen Messer genau in der Mitte aufgeschnitten. Im Schuss werden ebenfalls recycelte Garne der Marke NewLife verwendet. Beide Hersteller sind durch das GRS Label (Global Recycled Standard) zertifiziert. Bis der weiche Samt entsteht muss das Florgewebe noch in Spezialmaschinen gefärbt sowie mittels Bürsten und Wärme „in Form“ gebracht werden. BENU TALENT FR überzeugt jedoch nicht nur durch Nachhaltigkeit und Eleganz, sondern ist dank seiner speziellen Ausrüstung auch flammhemmend und outdoor-tauglich.

Zehn Jahre BENU®: Innovationshighlights

Die Kollektionen der BENU® Recycled Reihe sind bestes Beispiel für den hohen Innovationsgrad von Christian Fischbacher. An der ersten Kollektion arbeitete das Atelier eineinhalb Jahre lang, um aus den recycelten PET-Garnen ein leichteres und weicheres Material zu entwickeln. Auch musste das Designatelier Lösungen finden, die anspruchsvolle Handschrift mit dem neuen Material in Einklang zu bringen. Drucktechniken wurden entwickelt und an der Brillanz der Farben wurde gefeilt. Neben PET kamen im Laufe der Zeit auch Wolle und Baumwolle – Recyclinggarne aus der Modeindustrie – zum Einsatz. In einem umweltfreundlichen Prozess werden aus Alttextilien und Produktionsüberschüssen der Modeindustrie neue Garne gewonnen: Das Material wird farblich getrennt und zerkleinert. Nur die besten Textilfasern werden und zu einem neuen hochwertigen Garn versponnen.

Der nächste Innovationsgrad wurde mit der Funktion der Schwerentflammbarkeit erreicht. Im Laufe seiner zehnjährigen Erfolgsgeschichte wurde Christian Fischbacher für seine Kollektion BENU® Recycled mit zahlreichen Preisen gewürdigt: BENU PET erhielt den Design+Technology Award, den Red Dot sowie den Preis Design Plus – MaterialVision des Rat für Formgebung, wurde mehrfach Winner Interior Innovation Award sowie Finalist FX International Interior Design Award.

„Die Kollektion haben wir nach dem altägyptischen, mythischen Vogel Benu benannt. Dieser verbrennt, um aus seiner Asche neu zu erstehen, ganz wie der griechische Phoenix. Auf Englisch wird der Name wie „be new“ ausgesprochen und dadurch zum Konzept“
Camilla Fischbacher

Press